Entlaufene Katzen unterschlagen: Frau hatte bereits Tierhalteverbot


BURGTHANN. Am Samstagabend, um 17:30 Uhr, stellte ein Katzenhalter seinen vor zwei Wochen entlaufenen Kater am Fenster eines Wohnhauses in Burgthann fest. Die 58-jährige Bewohnerin bestätigte zwar, dass der Kater sich in ihrem Haus befindet, wollte diesen jedoch nicht herausgeben.




Daher verständigte der Besitzer des Katers die Polizeiinspektion Altdorf und bat um Hilfe. Eine Streife konnte in zwei, mit Katzenfäkalien stark verunreinigten Zimmern nicht nur den besagten Kater, sondern noch weitere acht Katzen feststellen. Ermittlungen ergaben, dass gegen die 58-jährige Bewohnerin ein gültiges Tierhalteverbot besteht.Bislang konnten noch nicht alle Besitzer der acht aufgefunden Katzen ermittelt werden. Das Tierheim Feucht versucht jedoch derzeit mit Hochdruck die Katzen an ihre Besitzer zurück zu geben. Durch die Streife wurden gegen die 58-jährige Beschuldigte mehrere Strafverfahren eingeleitet.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.