Warnung der Bevölkerung: Bombenfund in Nürnberg


NÜRNBERG. Großeinsatz im Nürnberger Stadtteil Schniegling. In der Schleswiger Straße wurde eine Fliegerbombe gefunden. 




Update:

Nach der Entschärfung der in Schnepfenreuth gefundenen Fliegerbombe können die betroffenen Bürgerinnen und Bürger seit 23.36 Uhr am heutigen Samstag, 28. November 2020, wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Auch die Straßensperrungen und die Sperrung des Luftraums wurden wieder aufgehoben.

Nach Angaben der ILS Nürnberg muss die Bombe noch heute um 21 Uhr entschärft werden. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits. Derzeit werden die Maßnahmen besprochen und in Kürze verkündet. Als Betreuungsstelle wurde schon jetzt die Peter-Vischer-Schule am Bielingplatz 2 genannt.  Von der Evakuierung sind 635 Anwohner betroffen. Auch das Berufsförderungswerk liegt im Evakuierungsbereich.

Es handelt sich um eine 250-Kilo-Bombe englischer Bauart mit Heck- und Frontzünder. Der Fundort befindet sich auf freiem Feld in Schnepfenreuth zwischen Schleswiger Straße und Bamberger Straße.

ACHTUNG: Patienten mit positivem Covid-19 Test im Evakuierungsgebiet sollen das Haus zunächst nicht verlassen und dafür die 112 anrufen. Hierüber wird dann die Evakuierung veranlasst.

  • Zur Entschärfung wird eine Evakuierungszone von 500 Metern Umkreis vorbereitet. Für die Bevölkerung besteht aktuell keine Gefahr. Ein drei Meter hoher Erdwall Richtung Osten schirmt die benachbarte Wohnsiedlung ab.
  • Ein Bürgertelefon ist unter der Telefonnummer 0911/ 64 37 58 88 eingerichtet.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.