Festnahme nach Überfall in Veitshöchheim


VEITSHÖCHHEIM, LKR. WÜRZBURG. Intensive Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft nach einem Überfall zum Nachteil eines 53-Jährigen am 10. November waren nun erfolgreich. Zwei Tatverdächtige im Alter 19 und 21 konnten am vergangenen Freitag festgenommen werden. Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.




Wie bereits berichtet, hatte ein Unbekannter am 10. November gegen 21.00 Uhr einen Anwohner in einem Innenhof in der Goethestraße mit einer Pistole bedroht und ihn zur Herausgabe seines Bargelds gezwungen. Daraufhin flüchtete der Unbekannte mit seiner Beute in Richtung „Am Geisberg“.

Die Kriminalpolizei Würzburg hatte noch in der Nacht ihre Arbeit aufgenommen. Im Rahmen der intensiven Ermittlungen, welche stets in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt wurden, kristallisierten sich zwei Männer im Alter von 19 und 21 Jahren als Tatverdächtige heraus.



Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden gegen die beiden Heranwachsenden am Amtsgericht Würzburg Haftbefehle wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung erwirkt. Am vergangenen Freitag konnten die beiden Männer schließlich in Veitshöchheim bzw. Würzburg festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkws des 21-Jährigen konnte zudem die mutmaßliche Tatwaffe, eine Softair-Pistole, sichergestellt werden.

Den beiden Tatverdächtigen wurden am selben Tag am Amtsgericht Würzburg durch den Ermittlungsrichter die bestehenden Haftbefehle eröffnet. Im Anschluss wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.