Tritte gegen Zigarettenautomaten: Polizei nimmt Jugendliche fest


NÜRNBERG. Im Stadtteil Mögeldorf hatten es gestern Nachmittag (15.11.2020) drei Jugendliche auf das Münzgeld in einem Zigarettenautomaten abgesehen. Ein Polizeibeamter in seiner Freizeit ertappte das Trio auf frischer Tat. Zwei der drei Jugendlichen konnten festgenommen werden.




Ein Beamter der Nürnberger Polizei, der in seiner Freizeit in der Freiligrathstraße unterwegs war, stieß gegen 14:45 Uhr auf das verdächtige Trio. Er konnte beobachten wie die drei Jugendlichen wiederholt gegen einen dort aufgestellten Zigarettenautomaten traten und anschließend das aus dem Gerät fallende Münzgeld entwendeten. Als er die drei Tatverdächtigen ansprach, flüchteten diese zunächst in unterschiedliche Richtungen.

Einen der Jugendlichen konnte der Polizeibeamte nach wenigen Metern festhalten. Bei der Durchsuchung des 17-Jährigen fand sich Münzgeld im Wert von rund 20 Euro – offensichtlich die Beute aus dem Zigarettenautomaten. Anhand der vorhandenen Personenbeschreibung konnte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost kurz darauf einen zweiten 17-Jährigen im Bereich der Ostendstraße festnehmen. Der dritte Tatverdächtige konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr festgenommen werden.



Die weiteren Ermittlungen – insbesondere nach dem dritten bislang unbekannten Jugendlichen – wird die Kriminalpolizei Nürnberg übernehmen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte indes Haftantrag gegen die beiden festgenommenen 17-Jährigen. Sie werden im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.