Mädchen (11) belästigt: Zeuge stellt mutmaßlichen Täter


WÜRZBURG. Nachdem ein 39-Jähriger am Montagnachmittag eine 11-Jährige in einer Straßenbahn belästigt hatte, konnte ihn die Polizei dank des Einsatzes eines Zeugen vorläufig festnehmen.




Dem Sachstand nach war das Mädchen gegen 15.20 Uhr in der Linie 3 in Richtung Heuchelhof unterwegs, als der 39-Jährige zunächst versucht haben soll, ihr das Handy wegzunehmen. In der Folge soll er sie dann unsittlich berührt haben, was die 11-Jährige veranlasste, sich vollkommen richtigerweise an den Straßenbahnfahrer zu wenden. Dieser hielt sofort an der Haltestelle „Herriedenstraße“ an und wollte gemeinsam mit dem Kind den Beschuldigten zur Rede stellen. Zu diesem Zeitpunkt hatte dieser allerdings die Flucht ergriffen und war in Richtung Stuttgarter Straße davon gerannt.

Dank des sofortigen und beherzten Einschreitens eines 37-Jährigen konnte der Tatverdächtige dennoch festgenommen werden. Dem Zeugen war es gelungen, den Flüchtenden nach rund 100 Meter Sprint einzuholen und bis zum Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt festzuhalten.



Die polizeilichen Ermittlungen gegen den Mann laufen jetzt wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung und des versuchten Diebstahls. Zeugen, die auf die Tat in der Straßenbahn aufmerksam wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizei in Würzburg zu melden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.