Nach Unfall im Begegnungsverkehr geflüchtet


B2/TÖPEN, LKR. HOF. Nach einer Kollision der Außenspiegel zweier Lastwagen flüchtete am Donnerstagmorgen ein Fahrer von der Unfallstelle.




Gegen 6 Uhr befuhr ein 45-Jähriger mit seinem Sattelzug die Bundesstraße 2 von Töpen kommend in Richtung Autobahn. Kurz vor der Auffahrt begegnete ihm ein anderer Sattelzug und es kam zu einer Berührung der Außenspiegel. Nachdem beide Fahrer zunächst anhielten, fuhr der Eine schließlich in Richtung Töpen weiter. Ein hinter dem Lastwagen fahrender Transporter, war noch über das abgefahrene Spiegelgehäuse gefahren. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse konnten die Zeugen keine Angaben bezüglich des geflüchteten Lastwagens machen.



Anhand des von ihm stammenden Spiegelgehäuses stellten die Polizisten fest, dass es sich um einen Mercedes gehandelt haben muss. Auch bei einer Fahndung in der Umgebung konnte der  Unfallflüchtige nicht gefunden werden. Am zurückgebliebenen Lastwagen entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Hof bittet unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 um Zeugenhinweise.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.