Hoher Schaden bei Kollision auf der A9


A 9, Münchberg. Rund 10.000 Euro Sachschaden und erhebliche Verkehrsbehinderungen sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag auf der A 9 bei Münchberg.




Ein auf der mittleren Fahrspur fahrender Kleintransporter kollidierte seitlich mit einem überholenden Hyundai. Der 63-jährige Fahrer des Hyundai verlor daraufhin die Kontrolle über sein Auto und schleuderte in die rechte Schutzplanke. Von dort abgewiesen kam er völlig demoliert auf der mittleren Spur zum Stehen. Der Kleintransporter konnte am Standstreifen anhalten.

Auslaufendes Motoröl und herumliegende Fahrzeugteile machten eine teilweise Sperrung der Autobahn in Richtung Nürnberg notwendig.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.