Wohnhausbrand in Helmbrechts: Vermisstes Mädchen (3) ist tot


HELMBRECHTS, LKR. HOF. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Samstagnachmittag kam ein 3-jähriges Mädchen ums Leben. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.




Gegen 15.50 Uhr ging der Notruf über den Wohnhausbrand in der Hochstraße ein. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei eilten zum Brandort. Die erwachsenen Bewohner des Anwesens konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte.

Ein drei Jahre altes Mädchen, das sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus aufgehalten haben soll, konnte zunächst nicht gefunden werden. Die Suchmaßnahmen mehrerer Einsatzkräfte in der näheren Umgebung, auch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers, verliefen zunächst ohne Ergebnis.



Die Feuerwehrkräfte brachten die Flammen rasch unter Kontrolle und konnten sie löschen. Als die Einsatzkräfte gegen 19 Uhr nochmals mit Atemschutz die Räumlichkeiten des Dachbodens durchsuchten, fanden sie das dreijährige Mädchen leblos im Obergeschoss. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen. Seelsorger betreuten Familienangehörige und Einsatzkräfte vor Ort.

Kriminalbeamte aus Hof haben die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Zu den genauen Hintergründen liegen derzeit noch keine Informationen vor.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.