Amtliche Corona-Maßnahmen für den Landkreis Bayreuth


BAYREUTH/LAND. Die Corona-Strategie im Freistaat Bayern orientiert sich an der sogenannten „Corona-Ampel“. Generell sind der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen einzelnen Personen und die Hygieneregeln zu beachten. Im Landkreis Bayreuth liegt die 7-Tage-Inzidenz über dem Signalwert von 50, so dass hier nun die Warnstufe Rot erreicht ist. Auf Grundlage des § 25 der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) gelten hier ab morgen, den 24.10.2020, verschärfte Regeln. Für sämtliche Gemeinden im Landkreis gelten derzeit wieder umfassende Kontaktbeschränkungen.




Im Gesundheitsamt Bayreuth für den Landkreis Bayreuth mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gemeldete Fälle – Stand 23.10., 16:00 Uhr (Aktualisierung freitags und bei Veränderung der Zahlen):

  • Aktuelle Infektionen: 82
  • Insgesamt 544 gemeldete Infektionen; 27 Todesfälle; 435 Genesene (= Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte)
  • 7-Tage-Inzidenz: 78,13

Im Wesentlichen bedeutet dies:

  • Maximal fünf Personen oder 2 Hausstände dürfen sich treffen bei privaten Feiern und im öffentlichen Raum.
  • Es gilt Maskenpflicht überall dort, wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, an Arbeitsstätten, in Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, auch für Schüler am Sitzplatz in Schulen aller Jahrgangsstufen und Studierende an Hochschulen.
  • Sperrstunde gilt täglich zwischen 22 und 6 Uhr sowie im gleichen Zeitraum Alkoholverbot auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen und Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen.



Als stark frequentierten öffentlichen Plätze gelten im Landkreis Bayreuth laut Allgemeinverfügung des Landkreises Bayreuth folgende Orte:

In der Gemeinde Aufseß:
– Im Tal, zwischen Kreuzung Burggraben bis Kreuzung Unterer Schlossberg
– Im Tal, zwischen Kreuzung Im Tal / Hochstahler Straße bis Ecke Lesauer Weg
– Ortsteil Sachsendorf, Hauptstraße Kreuzung Geiersberg bis Ecke Großer Stein
– Ortsteil Hochstahl, St 2188 innerorts

In der Stadt Bad Berneck:
– Kurpark in der Ölschnitz
– Kreuzung Rimlasgrund (B 303 / B 2) bis zur Kreuzung Otto-Schicker-Straße

In der Gemeinde Fichtelberg:
– Rundwanderweg Fichtelsee (einschließlich der Wege Am Fichtelsee und Am
Kaiserberg)
– Parkplatz Am Fichtelsee

In der Stadt Pegnitz:
– Wiesweiherpark
– Wiesweiherweg
– Kettengasse
– Schlossweg/ Schlossgraben / Schlossstraße
– Fußweg zwischen Wiesweiherpark und Stadtgraben
– Hauptstraße
– Rosengasse
– Apothekengasse
– Brauhausgasse
– Stadtgraben

Zu besseren Erläuterung, weil es in der Pressemeldung des Landratsamtes Verwechslungen mit Straßennamen gab: Es betrifft in Pegnitz ausschließlich den Innenstadtbereich zwischen der Bundesstraße 2 und dem Wiesweierpark, inkl der Kettengasse bis zur Schloßstraße.



In der Stadt Pottenstein:
– Hauptstraße, bis Mariental
– Am Stadtgraben, bis Mariental
– Seelenbrunnengasse
– Freiherr-von-Redwitz-Gasse
– Fischergasse
– Malerwinkel
– Rundwanderweg Schöngrundsee
– Parkplatz Schöngrundsee
In der Gemeinde Speichersdorf:
– Rathausplatz, zwischen Weidner Straße und Unterer Markt
Im Markt Weidenberg:
– Neue Mitte
– Am Bahndamm
– Bahnhofsstraße
-Obere Marktstraße, ab Ortseingang bis Rathausplatz



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.