Lauf an der Pegnitz: Unbekannter soll Hund vergiftet haben


LAUF. Am Samstag, 17.10.2020, gegen 13:00 Uhr, ging eine Hundehalterin mit ihrem Vierbeiner im Wald nahe des Froschleitenwegs in Lauf a. d. Pegnitz spazieren. Da der Hund nach dem Spaziergang gesundheitliche Probleme, wie Spucken und Lähmungserscheinungen zeigte, wurde eine Untersuchung in der Tierklinik initiiert.




Die diagnostischen Tätigkeiten führten die Symptome auf eine Vergiftung zurück. Der Hund konnte nicht mehr gerettet werden. Die Absuche der relevanten Örtlichkeiten durch die Tierhalterin und Polizei erbrachte zunächst keine Hinweise auf vorhandene Giftköder oder ähnliches. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lauf a. d. Pegnitz unter 09123/94070 entgegen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.