Brummifahrer schwer verletzt


A6/Ursensollen.  Am Dienstag, gegen 23.15 Uhr kam es auf der BAB A 6 zwischen den Anschlussstellen Amberg-Süd und Amberg-West zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.




Ein 54-jähriger tschechischer Kraftfahrer fuhr mit seinem Klein-Lkw in Fahrtrichtung Nürnberg und prallte offensichtlich ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehren mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Als Unfallursache wird von einer Übermüdung des Fahrers ausgegangen, ein Strafverfahren wurde diesbezüglich eingeleitet. Der Gesamtschaden wird polizeilicherseits auf mindestens 20000 EURO geschätzt. Die Autobahn musste zur Bergung der Fahrzeuge für eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden.

An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Ebermannsdorf, Haselmühl und Theuern sowie des THW Amberg.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.