Kulmbach: Autofahrer hatte 1,7 Promille


LEUCHAU. Weil er Samstagnacht mit deutlich zu viel Alkohol am Steuer, in eine Verkehrskontrolle geriet, muss nun ein Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach die nächste Zeit zu Fuß gehen.




Eine Streife der Polizeiinspektion Kulmbach führte gegen 22:20 Uhr in Leuchau eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem Auto der Marke Chevrolet durch. Hierbei wehte den Ordnungshütern eine deutliche Alkoholfahne entgegen, weshalb der 60-jährige Fahrer an Ort und Stelle einen obligatorischen Alkotest durchführen musste.

Dieser erbrachte einen stolzen Wert von knapp über 1,7 Promille, woraufhin dem Verkehrssünder die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Er musste nun eine Blutentnahme im Klinikum Kulmbach sowie die Sicherstellung seines Führerscheins über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.