Nürnberg: Jugendliche legen Brände in Eberhardshof


NÜRNBERG. Am Donnerstagnachmittag (08.10.2020) brannte in Eberhardshof eine alte Telefonzelle und ein Laternenmast. Die Polizei sucht Zeugen.




Ein Zeuge beobachtete gegen 13:00 Uhr zwei Jugendliche, wie sie auf einer Parkbank in der Wandererstraße saßen und unbekannte Flüssigkeiten in einem Becher zusammenmischten. Kurz darauf stellten Zeugen fest, dass eine zu einem Bücherschrank umgebaute Telefonzelle in der Wandererstraße / Leiblstraße brannte. Zudem beobachteten sie, wie zwei Jugendliche versuchten eine Laterne in der der Wandererstraße / Hans-Thoma-Straße in Brand zu setzen. Auf Grund des engen örtlichen und zeitlichen Zusammenhangs der beiden Fälle kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Tätern um dieselben Jugendlichen handelt. Insgesamt entstand bei den Vorfällen ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.



Die beiden Jugendlichen können wie folgt beschrieben werden:

Ca. 15 Jahre, ca. 165 cm, kurze Haare, dunkel gekleidet, schwarzer Rucksack

Ca. 15 Jahre, ca. 170 cm, auffällig hellblonde, lockige Haare, schwarz-weiß karierte lange Hose, schwarzer Rucksack

Die Polizeiinspektion Nürnberg-West hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zu den beiden Jugendlichen machen können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den beiden Fällen gemacht haben. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0911 6583-0 melden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.