Fahranfänger verursacht Unfall


Altenstadt a.d.Waldnaab. Am Dienstagabend kam es zu einem Unfall, bei dem ein Fahranfänger sein Können unterschätzte.




Wie die Polizei mitteilte, bog ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Tirschenreuth gegen 23.30 Uhr mit seinem Mercedes vom Kreisverkehr kommend in die Parksteiner Straße ein. Als er beschleunigte, brach ihm wegen nicht angepasster Geschwindigkeit das Heck aus. Der Pkw schleuderte, kam nach rechts auf den Grünstreifen, wo er dann einen Leitpfosten und ein Hinweisschild umfuhr.

Anschließend fuhr er noch über die Karl-Singer-Straße und prallte schließlich gegen ein Firmengebäude. Durch den Unfall erlitt der junge Mann einen Schock. Eine 20 jährige Mitfahrerin verletzte sich an der Schulter und musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Weiden eingeliefert werden. Der Gesamtschaden wurde auf 20500 Euro geschätzt. Die FFW Altenstadt sicherte die Unfallstelle, half bei der Bergung und reinigte die Fahrbahn.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.