Europäischer Haftbefehl nach Wohnhausbrand erlassen


HEROLDSBACH, LKR. FORCHHEIM / NIEDERLANDE. Nach einem Wohnhausbrand vom Wochenende in Heroldsbach ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei Hinweise auf eine Brandstiftung. Ein tatverdächtiges Ehepaar hatte sich in der Zwischenzeit ins Ausland abgesetzt, konnte aber auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg am Samstag in Amsterdam festgenommen werden.




Nachdem das Wohnhaus in der Burgleite in der Nacht zum Samstag in Brand geraten war, nahmen die Brandfahnder der Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen auf. Sie fanden Hinweise darauf, dass das Anwesen durch die zwei Bewohner selbst in Brand gesetzt wurde. Dabei handelt es sich um einen 83-jährigen Mann und seine 58-jährige Ehefrau.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatten sich die beiden nach ihrer Tat ins Ausland abgesetzt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Bamberg einen europäischen Haftbefehl gegen beide Heroldsbacher erwirkt hatte, konnte das Ehepaar auf dem Gelände des Flughafens in Amsterdam durch holländische Beamte festgenommen werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen weiterhin. Dabei werden die Brandfahnder durch das Landeskriminalamt unterstützt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.