Nach Überfall auf Getränkemarkt: Zwei Tatverdächtige in Haft


ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Nach dem Überfall auf einen Getränkemarkt im November 2019 waren die umfangreichen Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Würzburg von Erfolg gekrönt. Zwei Tatverdächtige im Alter von 25 und 21 Jahren befinden sich in Haft.




Wie bereits berichtet, hatte ein Mitarbeiter den Getränkemarkt am Hofriedplatz am Abend des 20.11.2019 geschlossen und begab sich zu Fuß zum etwa 70 Meter entfernten Hauptmarkt, als sich aus Richtung Kindergarten der maskierte Täter näherte. Der Unbekannte hielt eine schwarze Pistole in der Hand und bedrohte den Geschädigten damit. Anschließend entriss er ihm die Geldkassette, bevor er in Richtung Kindergarten flüchtete. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Noch am Tatort hatte die Kriminalpolizei Würzburg ihre Arbeit aufgenommen.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen, die stets in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt worden sind, richtete sich der Tatverdacht im Juli 2020 schließlich gegen einen 25-Jährigen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgte Mitte Juli schließlich die Durchsuchung der Wohnung des Mannes, bei welchen Beweismaterial sichergestellt werden konnte.



Der Tatverdächtige selbst befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf Grund eines anderen Sachverhalts in einer Justizvollzugsanstalt. Dort wurde ihm durch einen Ermittlungsrichter der Haftbefehl auf Grund des schweren Raubes auf den Getränkemarkt eröffnet.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte zudem ein Hintermann des Raubes ermittelt werden. Auch gegen den 21-Jährigen wurde über die Staatsanwaltschaft Würzburg ein Haftbefehl beantragt. Der Mann konnte am 15. September vorläufig festgenommen werden und befindet sich seitdem ebenfalls in einer Justizvollzugsanstalt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.