Hof: Radfahrerin fährt betrunken gegen geparktes Auto


HOF. Eine 28-Jährige telefonierte am Mittwochabend beim Radfahren und stieß massiv betrunken gegen ein am Bahnhof geparktes Auto. Bei der Blutentnahme eskalierte die Situation weiter.




Wie eine Zeugin später mitteilte, fuhr eine Frau gegen 20.30 Uhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße entlang und telefonierte dabei mit ihrem Handy. Auf Höhe des Bahnhofs fuhr die Radlerin ungebremst gegen ein dort am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto und verursachte leichten Sachschaden. Ein weiterer Zeuge informierte die Beamten der Bundespolizei, als die Frau einfach weggehen wollte. Ein hinzugerufener Rettungsdienst stellte eine Verletzung an ihrem Handgelenk fest.

Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Hof nahm Alkoholgeruch bei der Verunfallten wahr und ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Deswegen sollte im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt werden. Dabei war die Frau nicht nur unkooperativ, sondern trat und schlug nach dem Arzt und die Polizisten. Sie musste auf dem Fußboden fixiert und das Blut unter Zwang abgenommen werden. Dabei beleidigte sie die Beamten und der Abend endete für sie in der Ausnüchterungszelle.

Sie machte sich einer Reihe von Delikten schuldig. Ihr wird eine Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Körperverletzung und Beleidung vorgeworfen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.