Chaos pur: Polizei beendet Gratis-Tank-Aktion in Nürnberg


NÜRNBERG. Eine Tankaktion einer Mögeldorfer Tankstelle löste am Mittwochnachmittag massive Verkehrsbehinderungen im gesamten Nürnberger Osten aus. Die Verkehrspolizei Nürnberg musste die Aktion vorzeitig beenden.




Die Tankstelle in der Ostendstraße hatte damit geworben, im Zeitraum von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr an Kunden gratis Kraftstoff abzugeben. Bereits zu Beginn der Aktion gegen 13:00 Uhr kam der Verkehr auf Grund des großen Andrangs im Bereich Ostendstraße und Cheruskerstraße weitgehend zum Erliegen. Die Verkehrsbehinderungen wirkten sich zudem auf das gesamte östliche Nürnberger Stadtgebiet aus. Auch der öffentliche Personennahverkehr war zeitweise eingeschränkt.

Die ersten Autofahrer versammelten sich sogar schon ab 11.15 Uhr, wie Zeugen berichten. Ab 12.30 Uhr öffnete die Tankstelle, um 12.55 Uhr ging die Aktion dann los. „Jeder bekam ein Karte wo der Name eingetragen werden musste und welchen Kraftstoff man haben will. Die Karten wurden an der Zapfsäule wieder einkassiert“, sagte ein Zeuge des Geschehens. „Man musste im Auto sitzen bleiben und sofort nachdem ein Mitarbeiter den Tankdeckel wieder geschlossen hat wieder losfahren.“

Mehrere Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg sowie der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost waren notwendig, um den Verkehr im betroffenen Bereich zu regeln. Um die Situation zu entlasten, entschieden die Beamten nach Rücksprache mit dem Tankstellenbetreiber die Aktion frühzeitig zu beenden. Der Verkehr hat sich danach bis etwa 14:15 Uhr weitgehend normalisiert.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.