26-Jähriger verletzt mehrere Menschen in Regensburger Supermarkt


REGENSBURG. In den Fokus der Polizei geriet am Mittwoch, 16.09.2020, ein 26-Jähriger, der am Nachmittag in einem Supermarkt im Regensburger Westen mit einer Bierflasche zwei Mitarbeiter verletzte. Wenige Stunden später griff er in einem Park mehrere Passanten an. Der Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft.




Nachdem sich der junge Mann gegen 14:00 Uhr in einem Supermarkt umgesehen hatte, entschied er sich eine Schnapsflasche in seinen Rucksack zu verstauen und ohne zu bezahlen hinauszugehen. Ein aufmerksamer Ladendetektiv hielt den Mann allerdings an.

Nach kurzer Zeit beschloss der 26-Jährige doch nicht länger auf die verständigte Polizei warten zu wollen und rannte aus dem Laden. Währenddessen nahm er noch eine Bierflasche an sich und verletzte damit zwei Mitarbeiter, die den Flüchtenden stoppen wollten, leicht.

Die verständigte Streife konnte den Flüchtigen nicht mehr antreffen und leitete sofort eine Fahndung ein. Diese führte zunächst nicht zu dessen Aufgreifen.



Wenige Stunden später wurde die Polizei zu einer Streitigkeit in einen Park nahe des Bahnhofs gerufen. Wie sich herausstellte, waren dort mehrere Passanten durch eine Person mit einem Stock angegangen worden. Des Weiteren wurde ein 55-jähriger Mann gebissen. Die Polizei nahm den Aggressor unmittelbar fest und konnte ihn als Tatverdächtigen der zuvor begangenen Tat im Supermarkt zuordnen.

Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem 26 Jahre alten Mann einen Wert über zwei Promille. Am 17.09.2020 wurde er einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Die Passanten waren alle leicht verletzt und durch einen Rettungsdienst ärztlich versorgt worden.





,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.