Mit 17 Zentimeter langem Küchenmesser zugestochen


MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, bei der ein 23-Jähriger schwer verletzt worden war, ermitteln nun Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.




Kurz vor 4.30 Uhr kam es im Bereich der Klingerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 27-Jährigen und einem 23-Jährigen aus Marktredwitz, bei der der 27-Jährige den 23-Jährigen mit einem 17 Zentimeter langen Küchenmesser schwere Verletzungen zufügte.

Der 23-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Er befindet sich derzeit nicht mehr in Lebensgefahr. Der 27-Jährige konnte durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Er wurde auf Beschluss eines Ermittlungsrichters in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Personen die die Auseinandersetzungen beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 zu melden.

 





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.