Auerbach: Herrenlose Hunde erlegen Reh


AUERBACH. Am Sonntag, 06.09.2020, gegen 12:10 Uhr, war ein Landkreisbewohner mit seinem PKW im Bereich Hammerberg in Auerbach i.d. OPf. unterwegs. Hierbei konnte er zwei herrenlose Hunde beobachten, welche sich im Straßengraben in einem Reh verbissen hatten. Laut Beschreibung handelte es sich bei den Hunden um einen Beagle und einen Terrier Brasileiro.




Trotz aller Bemühungen des PKW-Fahrers ließen die Hunde nicht vom Reh ab. Der herbeigerufene Jagdpächter konnte bei der anschließenden Absuche lediglich das tote Reh auffinden. Durch die Hundeattacke entstand dem Jagdpächter ein Sachschaden von 150 Euro.

Sachdienliche Hinweise die zum Hundehalter führen, nimmt die

Polizeiinspektion Auerbach unter der Telefonnummer 09643/9204-0 entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.