„Social-Media-Star“ rief zu Party auf: Hunderte Jugendliche trafen sich an Nürnberger Skate-Park


NÜRNBERG. Hunderte Kinder und Jugendliche folgten am Mittwochnachmittag (02.09.2020) dem Aufruf einer Social-Media-Persönlichkeit, zu einem Skatepark in Nürnberg St. Leonhard zu kommen. Die Polizeiinspektion Nürnberg-West löste die nicht angemeldete Veranstaltung auf.




Gegen 17:00 Uhr teilte ein Zeuge über den Notruf mit, dass sich im Bereich um die Spielplätze am Pferdemarkt mehrere hundert Kinder und Jugendliche mit Tretrollern aufhalten sollen. Weil zuvor keine entsprechende Veranstaltung angemeldet wurde, brachten Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-West vor Ort in Erfahrung, dass die Personen auf eine bekannte Social-Media-Persönlichkeit warten würden. Diese habe zuvor über das Internet zu einem Event an dem Skate-Park aufgerufen.

In der Spitze hielten sich in dem Bereich über fünfhundert Kinder und Jugendliche im Alter von etwa 8 – 15 Jahren mit Tretrollern und Skateboards auf. Die erforderlichen Mindestabstände konnten zum Teil nicht eingehalten werden. Zudem wurden überwiegend keine Schutzmasken getragen. Darüber hinaus beeinträchtigten die Personen zwischenzeitlich den Verkehr auf der Schwabacher Straße.



Der Einsatzleiter vor Ort entschied deshalb, die Veranstaltung noch vor Eintreffen des Veranstalters für beendet zu erklären. Die teilweise auch mit Eltern anwesenden Kinder und Jugendlichen wurden – auch mittels Lautsprecherdurchsagen – darüber informiert, dass keine Veranstaltung mehr stattfinden würde und dass sie den Bereich verlassen sollen. Dieser Aufforderung kamen die Personen zögerlich nach.

Der Veranstalter konnte durch die Beamten noch auf der Anfahrt in der Schwabacher Straße angetroffen und angehalten werden. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.