Kulmbach: Autofahrer kracht gegen Lastwagen


KULMBACH. Am Dienstagmorgen übersah eine 61-jährige VW-Fahrerin aus dem westlichen Kulmbacher Landkreis in der Saalfelder Straße einen neben ihr fahrenden Sattelzug. Die anschließende Unfallaufnahme führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, der Schaden geht in die Tausende.




Gegen  07:30 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Volkswagen auf der Saalfelder Straße in Richtung Kronach. Auf der Brücke über die Flutmulde wollte sie den Fahrstreifen nach links wechseln, übersah dabei jedoch einen Sattelzug aus dem Zulassungsbezirk Bad Neustadt. Dessen 54-jähriger Fahrer konnte trotz eines Bremsmanövers einen Zusammenstoß mit dem VW nicht mehr verhindern. Durch den Anstoß verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, welches sich vor dem Lastwagen um 180 Grad drehte und schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam.



Da eine schwerere Verletzungsfolge bei der Autofahrerin anfangs nicht auszuschließen war, musste diese zunächst in ihrem Fahrzeug durch den Rettungsdienst versorgt werden, welcher sie anschließend ins Krankenhaus brachte. Für die Dauer der medizinischen Versorgung und der Unfallaufnahme mussten die aufnehmenden Polizeibeamten einen Fahrstreifen für jede Fahrtrichtung sperren, was zu teils erheblichem Rückstau führte.

Letztlich erwiesen sich die Verletzungen der Unfallverursacherin als glimpflicher als befürchtet, an den beteiligten Fahrzeugen entstand unterdessen ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.