Betrunkener 32-Jähriger plündert Nahrungsmittelautomat


COBURG. Mit einem Stein warf am Dienstag, um kurz nach 20 Uhr, ein 32-Jähriger die Frontscheibe eines Nahrungsmittelautomaten in der Goethestraße ein und entwendete daraus mehrere Nahrungsmittel.




Nach dem Einwerfen der Automatenfront aus Glas, griff der Coburger ins Automateninnere und entnahm mehrere Packungen Camembert-Käse und Leberkäse. Bei der Tatausführung wurde der Mann allerdings von einem Passanten beobachtet. Der Zeuge rief sofort die Polizei und verfolgte den Dieb bis zum Eintreffen der Polizeikräfte. In einer Grünfläche in der Ahorner Straße hatte die Flucht des Mannes ein Ende. Die Polizisten konnten den Langfinger dort stellen. Der 32-Jährige gab die Tat sofort zu und begründete den Diebstahl damit, dass er einfach nur Hunger hatte.



Beim Herausnehmen des Diebesgutes aus dem Automaten, schnitt sich der Mann am zerbrochenen Glas der Scheibe den linken Unterarm auf. Die Polizisten verständigten den Rettungsdienst, der den Mann zur Wundbehandlung ins Coburger Klinikum brachte. Das entwendete Diebesgut stellten die Beamten vor Ort sicher. Da der Automatendieb sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, führten die Beamten einen Alkotest durch. Dieser erbrachte einen nicht alltäglich angezeigten Alkoholwert von mehr als drei Promille.

Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Mann nun wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls sowie Sachbeschädigung. Der Beuteschaden liegt bei 25,50 Euro, der Sachschaden jedoch einiges höher. Dieser wird aktuell auf mehr als 1000 Euro geschätzt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.