Jugendliche sollen Gartenhütte in Röthenbach angezündet haben


RÖTHENBACH AN DER PEGNITZ. Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr gingen gleich mehrere Notrufe gleichzeitig bei der Einsatzzentrale der Polizei ein. In der Röthenbacher Flora-Kleingartenanlage in der Siedlerstraße soll ein Gartenhaus brennen und es seien mehrere kleinere Explosionen wahrnehmbar (wir hatten berichtet).




Beim Eintreffen der Laufer Polizei und der Röthenbacher Feuerwehr stand ein Gartenhaus und der dazugehörige Anbau bereits in Vollbrand. Das Gebäude brannte während der Löscharbeiten komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 €. Verletzt wurde niemand. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat bezüglich der Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.

Von einer Gruppe Jugendlicher die sich zu Einsatzbeginn im Nahbereich aufhielten wurden die Personalien erhoben. Ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger aus Röthenbach gelten aktuell als tatverdächtig. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lauf oder der
Kriminalpolizei in Schwabach in Verbindung zu setzen.



Gartenhütte in Vollbrand

Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.