Corona-Fälle in Nürnberger Einrichtungen


NÜRNBERG. Bei einer Routineuntersuchung in einem Nürnberger Pflegeheim ist Anfang der Woche ein Mitarbeiter positiv auf Covid 19 getestet worden. Die Person wohnt in der städtischen Gemeinschaftsunterkunft Schloßstraße. Dort sind nun alle 135 Bewohnerinnen und Bewohner vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden, die positiv getestete Person wurde in der Unterkunft isoliert.




Die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft werden durch das Sozialamt betreut und verpflegt. Die Bewohner werden getestet, Ergebnisse liegen noch nicht vor. Das gilt auch für die Personen in dem Pflegeheim, in dem der Indexfall beschäftigt war. Das Gesundheitsamt ermittelt mögliche Kontaktpersonen.

Zusätzlich bestätigten sich mittlerweile Mitte der Woche in Nürnberg je ein Corona-Fall in zwei Pflegeheimen und jeweils ein Fall in zwei Kindertagesstätten. Auch hier wurden entsprechende und bewährte Maßnahmen durch das städtische Gesundheitsamt ergriffen.

Insgesamt lagen die Fallzahlen in Nürnberg am Freitag, 31. Juli 2020, bei 1 206 infizierten und registrierten Personen. Nürnberg liegt nach wie vor aber weit unter der in Bayern als kritisch definierten Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.