Autofahrer hatte 2,3 Promille


BAMBERG. Am Freitagnachmittag wurde durch Zeugen ein Pkw-Fahrer gemeldet, der auf der A 73 von Forchheim kommend in Schlangenlinien fuhr. Es sei bereits zweimal zu Beinah-Unfällen gekommen.




Der Fahrer verließ an der Ausfahrt Bamberg-Süd die Autobahn und setzte seine Fahrt auf dem Berliner Ring fort. An der Ecke zur Geisfelder Straße hielt er an und urinierte gegen seinen Pkw. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, wurde er von einer Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt gestoppt. Da er aggressiv wurde musste er bei der Festnahme gefesselt werden.

Ein Alkotest erbrachte einen Wert von 2,3 Promille. Der 35-jährige Mann aus Nürnberg war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Diese war ihm wegen gleichgelagerter Vorfälle entzogen worden. Im Klinikum Bamberg wurde eine Blutentnahme veranlasst, der Wagen des Mannes wurde von der Staatsanwaltschaft Bamberg einbehalten.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.