Oberfränkische Polizei beschlagnahmt Hundewelpen


A9/Leupoldsgrün: Eine polnische Reisegruppe geriet am späten Freitagabend in eine Kontrolle der Verkehrspolizei Hof. Die Insassen des Fahrzeuges gaben an, sich anlässlich einer Urlaubsreise auf dem Weg in den Schwarzwald zu befinden.




Bei einer näheren Inaugenscheinnahme des Pkw stellten die Beamten dann fest, dass sich im Kofferraum des Ford ein Karton mit eher ungewöhnlichem Reisegepäck befand. Beim Inhalt handelte es sich nämlich um fünf Hundewelpen. Die ca. 8-Wochen alten französischen Bulldoggen, alle samt Rüden, sollten wohl gewinnbringend und widerrechtlich im Bundesgebiet verkauft werden. Die Tiere wurden beschlagnahmt, einem Veterinärmediziner vorgestellt und anschließend im Tierheim Hof untergebracht. Die drei „Schmuggler“, im Alter zwischen 23 und 29 Jahren, wurden nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

Erst vor einigen Tagen wurde an der Rastanlage Frankenwald eine männliche Bulldogge gefunden. Diese war gechipt, aber leider nicht registriert. Das Tierheim Hof und die Polizei suchen auch in diesem Zusammenhang noch nach Hinweisen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.