Einsatz wegen sexuellem Übergriff: Party ohne Maske und Abstand aufgelöst


Marktredwitz. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Marktredwitzer Polizei eine angebliche Schlägerei mit mehreren Beteiligten im Schafbrunnenweg gemeldet. Bei Eintreffen vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass es sich lediglich um zwei Männer handelte, die an der körperlichen Auseinandersetzung beteiligt waren, allerdings im Anwesen eine größere Party mit dem Motto „School is out“ stattfand.




Es waren gut und gerne 50 Leute auf der Party anwesend und missachteten sämtliche vorgeschriebene Mindestabstände und die Pflicht zum Tragen von Mund-/Nasemasken bei Nichteinhaltung von Mindestabständen. Der Veranstalter der Party führte zudem keine Liste der anwesenden Personen, um ein Infektionsgeschehen später nachvollziehen zu können. Die Party wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgelöst, allen Partygästen Platzverweise ausgesprochen und dem zuständigen Landratsamt die Verstöße gemeldet.

Auslöser für die körperliche Auseinandersetzung der zwei Männer war zudem, dass ein 19‑Jähriger Partygast einige junge Damen auf der Party unsittlich berührt haben soll. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage, den Veranstalter eine Anzeige wegen Körperverletzung.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.