In Oberfranken gestohlen: Autodieb in Nürnberg gestellt


NÜRNBERG. Am Donnerstagnachmittag (23.07.2020) flüchtete im Nürnberger Stadtteil Gostenhof ein Mann mit einem Pkw vor einer Polizeikontrolle. Am Innenstadtring konnte er festgenommen werden. Es stellte sich heraus: das Fahrzeug war gestohlen.




Gegen 14:15 Uhr fiel einer Streife des Unterstützungskommandos Nürnberg ein dunkelblauer VW-Bus auf, der gegen die Fahrtrichtung der Kohlenhofstraße fuhr. Da es sich um eine Einbahnstraße handelte, versuchten die Polizeibeamten das Fahrzeug anzuhalten. Doch daran dachte der 43-jährige Fahrer des Autos nicht im Geringsten und gab Gas.

Die Flucht führte ihn auf den vielbefahrenen Frauentorgraben. Dort ließ der Mann unvermittelt den VW-Bus mit laufendem Motor stehen und versuchte zu Fuß weiter zu flüchten. Nach einem kurzem Sprint konnte er allerdings durch die Polizeibeamten gestellt und festgenommen werden.



Wie eine Überprüfung des Fahrzeuges ergab, hatte der Mann guten Grund Fersengeld zu geben: das Auto war nämlich kurz zuvor zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr in Ebersdorf bei Coburg gestohlen worden. Für die weitere Sachbearbeitung wurde der Mann an die zuständige Kriminalpolizeiinspektion in Coburg überstellt.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen zu einem Stellplatz gebracht. Durch die Festnahme und Abschleppung kam es auf dem Frauentorgraben zu Verkehrsbehinderungen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.