Mofafahrer umgefahren und geflüchtet: Zeuge stellt Täter


Kulmbach. Relativ glimpflich ging ein Verkehrsunfall am Mittwochabend aus, als ein Pkw-Fahrer einen Rollerfahrer vom Motorroller holte.


Gegen 19:20 Uhr wollte ein 52 jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Suzuki in der Vorwerkstraße einen Roller überholen. Der 52 Jährige schaffte es dann beim Wiedereinscheren den Roller zu touchieren, so dass dessen Fahrer stürzte. Der Suzuki Fahrer hatte aber nicht vor seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, vielmehr suchte er sein Heil in der Flucht und fuhr in Richtung Osten davon.



Auf Höhe der Ampelanlage beim Media Markt konnte er von einem aufmerksamen Zeugen, welcher die Verfolgung aufgenommen hatte, angehalten, zur Rede gestellt und zur Unfallstelle zurück beordert werden. Der Rollerfahrer erlitt diverse Prellungen und Schürfwunden und wurde mit dem  Rettungswagen in das Klinikum Kulmbach verbracht.

Der Pkw Fahrer blieb unverletzt. Er darf sich allerding mit der Justiz auseinandersetzen, da nun wegen „unerlaubten Entfernen vom Unfallort „ und „ fahrlässiger Körperverletzung“ ermittelt wird. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000,- Euro.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.