Beim Lampenwechsel: Arbeiter der Stadtwerke abgestürzt


ASCHAFFENBURG / LEIDER. Bei einem schweren Betriebsunfall am Mittwochmorgen hat ein 60-jähriger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die weiteren Ermittlungen werden nun durch die Kripo Aschaffenburg geführt.




Etwa gegen 09:15 Uhr verständigte ein Fahrradfahrer die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken und teilte eine schwer verletzte Person auf einem Radweg im Bereich der Darmstädter Straße mit. Den ersten Ermittlungen vor Ort nach handelte es sich bei dem Mann um einen Mitarbeiter der örtlichen Stadtwerke, der vor Ort mit dem Lampenwechsel an einer Straßenlaterne beauftragt gewesen ist. Hierbei stürzte der Mann offenbar aus rund drei Metern in die Tiefe.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Ziel ist es nun insbesondere die genaue Ursache für den Sturz des Mannes herauszufinden. Der 60-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können und den Unfall möglichweise beobachten konnten, werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.