Polizei Eschenbach: Unfälle und Dachstuhlbrand

Unfallflucht in Pressath

Pressath. Am Freitag, den 02.07.2020, zwischen 11:30 Uhr und 11:55 Uhr, parkte ein 28-jähriger Pressather seinen grauen Van in der Bahnhofstraße in Pressath ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. In dieser Zeit touchierte ein Unbekannter vermutlich mit seinem Außenspiegel die linke Fahrzeugseite des Pkws und verursachte dabei Sachschaden in Höhe von ca. 500,- €. Der Verursacher verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizeiinspektion Eschenbach bittet daher Zeugen des Vorfalls um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug (Tel. 09645/9204-0).



Dachstuhlbrand in Grafenwöhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es während eines starken Gewitters über dem Stadtgebiet Grafenwöhr zum Brand eines Mehrfamilienhauses. Laut Zeugenaussagen habe gegen 00.20 Uhr ein Blitz in das Dach des Wohngebäudes eingeschlagen. Nachbarn, welche auf den Blitzschlag aufmerksam wurden, verständigten daraufhin die Rettungskräfte u. die Bewohner des betroffenen Gebäudes. Alle Personen konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten erfolgte durch die Feuerwehren aus Grafenwöhr, Eschenbach i.d.OPf., Pressath, Lagerfeuerwehr, Gmünd u. Gössenreuth. Aufgrund der Brandausbreitung innerhalb der Dämmung des Hausdaches gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig u. zeitintensiv. Gegen 03.15 Uhr war es schließlich gelungen, das Feuer komplett abzulöschen. Es folgten weitere Löscharbeiten zur Bekämpfung kleinerer Glutnester. Unter anderem waren zwei Feuerwehrfahrzeug mit Drehleitern eingesetzt. Durch das Feuer wurde der Dachstuhl u. eine darunter liegende Wohnung komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden.



Junges Paar bei Unfall verletzt

Am Dienstag, den 30.06.2020, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 20-jähriger mit seinem Pkw und seiner Freundin die NEW 22 in Richtung Gmünd. Auf Höhe der Einmündung zur NEW 16 wurde dem 20-jährigen die Vorfahrt genommen. Bei der Unfallverursacherin handelte es sich um eine 29-jährige Dame, welche mit ihrem Pkw unterwegs war. Die NEW 16 ist im Einmündungsbereich mit einem STOP-Schild gekennzeichnet. Durch den Zusammenstoß wurde der 20-jährige Fahrer gegen ein geparktes Auto gestoßen, welches gegenüber der Einmündung stand. Der 20-jährige Fahrer und seine Freundin wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 22.000 €. Gegen 18:00 Uhr wollte der 20-jährige in das Krankenhaus fahren, da er Rückenschmerzen bekam. Auf dem Weg nach Weiden kam es erneut zu einem Verkehrsunfall mit dem 20-jährigen. Hierbei war er wieder der Geschädigte. Niemand wurde dabei verletzt.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.