Ruhestörung bei Gartenparty: Polizistin angegriffen


OBERKOTZAU. Eine Gartenfeier endete am Sonntagnachmittag für einen 34-Jährigen mit einer Blutentnahme und einer Anzeige wegen tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte.




Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hof wurde um 15.40 Uhr zu einem Garten in der Hofer Straße gerufen, da es dort recht laut zuging. Die Beamten trafen dort auf mehrere Personen, die sichtlich alkoholisiert waren und die übermäßig laute Musik hörten. In der Gartenhütte befand sich ein 34-jähriger Oberkotzauer, der sofort in aggressiver Weise auf die Ordnungshüter zuging und eine Beamtin im Bereich des Oberkörpers schubste.



Da weder der 34-Jähriger noch der anwesende Gartenbesitzer gegenüber den Polizisten ihre Personalien angeben wollten, wurden weitere Streife hinzugezogen. In der Zwischenzeit wirkte ein anwesender 29-Jähriger auf den aggressiven Mann ein und bewahrte ihn davor, sich mit weiteren Angriffen gegen die Beamten erneut strafbar zu machen.

Ein Atemalkoholtest ergab knapp zwei Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Bei der Fahrt ins Krankenhaus und während der Maßnahme beleidigte er die Beamten mit diversen Kraftausdrücken und unflätigen Gesten. Aber nicht nur der aggressive Mann erhält eine Strafanzeige, sondern auch der 57-jährige Gartenbesitzer muss sich verantworten. Er erhält eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen unzulässigem Lärm.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.