Mittelfranken: Mann tötet seine Freundin und Tage später sich selbst


AURACHTAL (ERH). Am Samstagnachmittag (27.06.2020) wurden ein 27-jähriger Mann und seine 35-jährige Lebensgefährtin tot in ihrem Haus in Aurachtal (Lkrs. Erlangen-Höchstadt) aufgefunden. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der Mann erst seine Freundin getötet und sich dann selbst das Leben genommen hat.




Der Vater der Verstorbenen teilte der Polizei in Höchstadt mit, dass er seine Tochter und deren Lebensgefährten in deren gemeinsamen Haus tot aufgefunden hat. Bei einer dortigen Nachschau durch Feuerwehr und Polizei bestätigten sich diese Angaben. Der Kriminaldauerdienst übernahm die Spurensicherung vor Ort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen wird davon ausgegangen, dass der 27-Jährige erst seine Lebensgefährtin und einige Tage später sich selbst getötet hat. Er soll noch einige Tage lang das Haus bewohnt haben, wo seine tote Freundin lag.

Die Obduktion der Leichen zur Feststellung der genauen Todesursachen ist für heute (29.06.2020) anberaumt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.