Festnahme nach Bauernhofbrand


BAD WINDSHEIM. Am Samstagmorgen (27.06.2020) brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Oberntief (OT von Bad Windsheim) ein Feuer aus. Es entstand hoher Sachschaden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.




Gegen 07:00 Uhr wurde der Brand einer Scheune mit angrenzendem Wohnhaus gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war offenes Feuer aus dem Dachstuhl der Scheune zu erkennen. Zudem rauchte es stark aus dem angrenzenden Wohnhaus. Die Feuerwehr durchsuchte das Anwesen zunächst nach Personen und stellte fest, dass sich niemand mehr im Haus befand. Die dort wohnenden 5 Personen hatten sich alle selbstständig ins Freie begeben können.

Der Brand wurde durch die freiwilligen Feuerwehren Bad Windsheim, Oberntief, Eggersheim und Dietersheim gelöscht. Eine Einsatzkraft der Feuerwehr musste wegen einer Rauchgasintoxikation behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.



Der Kriminaldauerdienst übernahm die erste Spurensicherung vor Ort. Die weitere Sachbearbeitung wird durch das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei übernommen.

Als Brandursache gehen die Ermittler derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Ein 32-jähriger Bewohner des Hauses wurde in der Nähe des Brandorts angetroffen und festgenommen. Er wird heute (28.06.2020) dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.