Pegnitzer Feuerwehren müssen Traktor, Brücke und Gewässer retten


PEGNITZ. Im Pegnitzer Ortsteil Buchau musste am Mittwoch die Feuerwehr ausrücken. Ein Traktor fuhr sich offenbar auf einer Brücke fest, die dann einzustürzen drohte. Auch eine Ölsperre musste errichtet werden, weshalb die Polizei die Feuerwehr alarmierte. 




Als Einsatzleiter Felix Lindner von der Feuerwehr Buchau an der Einsatzstelle eintraf, forderte er telefonisch die Kollegen aus Pegnitz zur Unterstützung an. Denn die Brücke war bereits auf einer Seite eingebrochen und der Traktor bekam Schieflage. Aus diesem Grund habe man auch eine Ölsperre auf der darunter verlaufenden Fichtenohe errichtet, sagt Lindner.

Zusammen mit den Pegnitzer Kollegen wurde dann die brücke unterbaut und gestützt. Zugetragen habe sich der Vorfall auf einem Feldweg zur Wiese des Landwirts. Offenbar war das Gewicht für die Brücke zu hoch, mutmaßt Lindner. Nach knapp drei Stunden waren die Retter wieder frei und einsatzklar.



Foto: FF Pegnitz

Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.