Autofahrer wird von Biker abgespuckt und beleidigt


Regensburg. Am Sonntag, 21.06.2020, in der Zeit zwischen 17.00  und 17.20 Uhr, kam es in Regensburg, Unterislinger Weg, zu einer vorsätzlichen Körperverletzung und Beleidigung im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr. Auslöser für den Vorfall war offensichtlich ein verkehrsbedingtes Bremsmanöver eines 20-jährigen Pkw-Fahrers, der mit seinem Fahrzeug stadtauswärts unterwegs war und wegen eines entgegenkommenden Motorradfahrers, der auf Höhe Burgunderstraße einen an einer Haltestelle stehenden Bus überholte, stark abbremsen musste.




Das Manöver missfiel offenbar einem dahinterfahrenden jungen Motorradfahrer, der danach sehr dicht auf das Fahrzeug des 20-Jährigen auffuhr. Der Pkw-Fahrer entschied sich daraufhin an der nächsten Haltemöglichkeit rechts ran zu fahren und stoppte sein Fahrzeug. Der Motorradfahrer hielt ebenfalls an und beschimpfte sofort den 20-Jährigen hinsichtlich seines Fahrstils. Nach einer Diskussion wollte der Pkw-Fahrer wieder in sein Fahrzeug steigen und wegfahren.

Der unbekannte Motorradfahrer spuckte jedoch hierbei dem 20-Jährigen plötzlich ins Gesicht und schlug ihm kurz darauf noch mit der Faust auf den Mund. Anschließend ließ er den am Boden liegenden Verletzten zurück und setzte seine Fahrt fort. Durch den Faustschlag wurde der 20-Jährige im Mund- und Kieferbereich verletzt. Er begab sich selbst zum Arzt.



Der unbekannte Motorradfahrer wird wie folgt beschrieben: Etwa 21 – 23 Jahre alt, ca. 175 – 180 cm groß, normale sportliche Figur, dunkle kurze ‑ an den Seiten rasierte ‑ Haare. Er trug keine Motorradschutzkleidung und war mit einer roten Sportmaschine mit Regensburger Kennzeichen unterwegs. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der VPI Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2921 in Verbindung zu setzen.



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.