Leblose Frau in Nürnberg: Offenbar durch Drogenkonsum gestorben


NÜRNBERG. Am Donnerstagnachmittag (18.06.2020) verstarb eine 41-Jährige im Nürnberger Stadtteil Tafelhof. Ersten Erkenntnissen zur Folge könnte die Frau an einer Überdosis Rauschgift verstorben sein.




Kurz nach 16:30 Uhr wurde eine leblose Person am Karl-Pschigode-Platz mitgeteilt. Trotz Reanimation durch den alarmierten Notarzt konnte letztlich nur noch der Tod der 41-Jährigen festgestellt werden.

An der Auffindeörtlichkeit stellten die Beamten drogentypische Utensilien sicher, die auf einen Betäubungsmittelkonsum hinweisen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Nürnberg übernommen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.