Im Graben gelandet


HAHNBACH. Am Sonntag, gegen 14.15 Uhr hatten zwei Pkw-Insassen einen riesen Schutzengel an Bord.




Ein 62-Jähriger war mit seiner 23-jährigen Tochter auf der Staatsstraße 2120 von Vilseck kommend in Richtung Hahnbach unterwegs. Kurz nach dem Kreuzberg kam der Fahrer mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte einen mehrere Meter tiefen Graben hinunter und prallte dort gegen einen Baum. Der Pkw wurde hierbei total beschädigt und war noch mehr ein Wrack.

Wie durch ein Wunder blieben die beiden Insassen unverletzt und konnte sich selbst aus dem total demolierten Wagen befreien. Das Auto musste mit einem Kran geborgen und abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit entsprechender Mannstärke vor Ort und unterstützte die Polizei bei der Absperrung und weiteren verkehrsregelnden Maßnahmen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.