Zwei Pkw-Aufbrüche durch DNA-Spur scheinen geklärt


NÜRNBERG. Im Oktober 2019 brachen bislang unbekannte Täter zwei in der Südstadt geparkte Fahrzeuge auf. Gesicherte DNA-Spuren führten nun zu einem Tatverdächtigen.


In der Nacht vom 25.10.2019 auf den 26.10.2019 schlugen Unbekannte die Seitenscheiben von zwei Fahrzeugen ein, die hintereinander in der Schwannstraße geparkt standen. Aus den Fahrzeugen wurden Wertgegenstände und Kleidungsstücke entwendet.



An beiden Fahrzeugen führte der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die Spurensicherung durch. Diese erbrachte nun ein entsprechendes Ergebnis. Aufgrund gesicherter DNA-Spuren konnte das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei nun einen Tatverdächtigen ermitteln.

Der 42-Jährige ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Ob er für weitere Pkw-Aufbrüche als Täter in Frage kommt, wird derzeit geprüft.



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.