Nach Personenkontrolle Unmengen an Betäubungsmittel aufgefunden


WÜRZBURG. Im Rahmen einer Personenkontrolle konnte bei einem 35-jährigen Bad Kissinger geringe Mengen Amphetamin und Haschisch aufgefunden werden. In der Folge stellten die Beamten bei einer Wohnungsdurchsuchung 570 Gramm Amphetamin, 130 Gramm Marihuana und 90 Ecstasy-Tabletten sicher. Der Mann sitzt auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft in Haft.




Am Montagmittag geriet eine Personengruppe von zwei Männern und einer Frau in der Oberthürstraße ins Visier einer Streife der Würzburger Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle konnte bei einem 35-Jährigen geringe Mengen Amphetamin und auch Haschisch aufgefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Er räumte im weiteren Verlauf ein, mit Betäubungsmitteln zu handeln und stimmte der Durchsuchung seiner Wohnung in Bad Kissingen zu. Dort konnten durch eine Streife der Bad Kissinger Polizei rund 570 Gramm Amphetamin, 130 Gramm Marihuana, 90 Ecstasy-Tabletten und zwei PTB-Waffen sichergestellt werden.

Der 35-Jährige verbrachte die Nacht in einer Haftzelle der Würzburger Polizei. Am Dienstag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft an. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.