Küchenbrand in einer Asylunterkunft in Velburg


VELBURG. In der Nacht von Dienstag, 02.06.2020 auf Mittwoch, 03.06.2020 brannte es in einer Asylunterkunft in Velburg. 17 Personen wurden leicht verletzt und mussten anderweitig untergebracht werden.




Kurz vor Mitternacht kam es aus noch nicht geklärter Ursache in der Küche einer Asylunterkunft in Velburg zu einem Brand. Die Küche, welche sich in den Kellerräumen befindet, brannte vollständig aus. Die Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen können. Dennoch atmeten 17 Personen die Rauchgase ein und wurden deshalb durch Rettungskräfte erstversorgt.

Da eine Rückkehr in die verrauchten Räume ausgeschlossen war, wurden sie ersatzweise in einer anderen Asylunterkunft untergebracht.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg noch in der Nacht übernommen. Zusätzlich wurde ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen im oben genannten Zeitraum gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter Tel. 0941 / 506-2888 in Verbindung zu setzen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.