Halsketten-Räuber schlägt wieder zu


NÜRNBERG/FÜRTH. Wie schon mehrfach berichtet, wurden in den letzten Tagen und Wochen mehreren Senioren Halsketten vom Körper gerissen und geraubt. Mittlerweile wurden zwei weitere, ähnlich gelagerte Fälle in Nürnberg zur Anzeige gebracht. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.




Am 23.05.2020, gegen 12:00 Uhr, kehrte eine 82-jährige Dame vom Einkaufen nach Hause in den Feuerweg zurück. Ein ihr unbekannter Mann betrat gemeinsam mit ihr das Mehrfamilienhaus. Im Inneren des Wohngebäudes griff der Unbekannte die Frau an. Er packte sie mit einer Hand am Kragen und riss ihr mit der anderen Hand die Kette vom Hals. Daraufhin flüchtete er.

Der Tatverdächtige trug eine Mund-Nase-Bedeckung, war schlank und insgesamt dunkel gekleidet. Eine nähere Beschreibung konnte nicht abgegeben werden.

Ein weiterer, ähnlich gelagerter Fall ereignete sich am Montag (01.06.2020) in Nürnberg-Langwasser. Eine 82-jährige Seniorin lief die Annette-Kolb-Straße entlang, als sie von hinten angegriffen wurde. Der unbekannte Täter entriss ihr auch hier die um den Hals getragene Kette und flüchtete. Die geschädigte Dame sah den Unbekannten nur von hinten, daher ist eine nähere Beschreibung nicht möglich.



Der Mann wird auf ca. 170 cm geschätzt. Er trug eine helle langärmlige Jacke.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob Zusammenhänge zwischen den geschilderten Taten bestehen, wird derzeit geprüft.

Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Taten oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.