Kripo Fürth ermittelt nach Bränden im Fürther Norden


FÜRTH. Am frühen Montagmorgen (01.06.2020) kam es in kurzen Zeitabständen zu zwei Bränden im Fürther Stadtteil Poppenreuth. Die Kriminalpolizei geht von vorsätzlichen Brandlegungen aus und bittet um Zeugenhinweise.




Gegen 03:30 Uhr teilten Zeugen der Einsatzzentrale Mittelfranken den Brand eines Motorrollers in der Hans-Vogel-Straße in Fürth mit. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein vor einem Anwesen abgestellter Motorroller komplett in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Hausfassade war durch die Flammen bereits leicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Nur ca. eineinhalb Stunden später kam es in der angrenzenden Georg-Zorn-Straße zu einem weiteren Brandfall. Hier teilten Zeugen mit, dass eine Plane eines Bauzauns in Flammen stand. Auch dieser Brand konnte rasch gelöscht werden. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen einige tausend Euro.

In beiden Fällen gehen die Ermittler des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Fürth davon aus, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 / 2112-3333 entgegen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.