Schwabach: Fünf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus


SCHWABACH. Am Freitagnachmittag (29.05.2020) brach aus noch nicht geklärter Ursache ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Schwabach-Limbach aus. Fünf Personen wurden leicht verletzt.




Gegen 16:30 Uhr wurde der Einsatzzentrale ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Frankenstraße mitgeteilt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang bereits erheblicher Rauch und Feuer aus einer Erdgeschoßwohnung. Zwei der fünf anwesenden Hausbewohner mussten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Das Feuer konnte durch starken Löschwassereinsatz schließlich gelöscht werden.

Die fünf Bewohner erlitten eine Rauchgasintoxikation. Ein Bewohner wurde vor Ort medizinisch versorgt, vier Bewohner wurden vorsorglich in einem Krankenhaus entsprechend behandelt.



Leinöl als Brandursache

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei führte unter Einbeziehung von Sachverständigen die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Brand aufgrund einer Selbstentzündung von Leinöl in Verbindung mit Altbatterien entstand.

Die Höhe des Sachschadens wird derzeit auf circa 120.000 Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist, mit Ausnahme der Brandwohnung, wieder bewohnbar.



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.