Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B14


Hahnbach/Pickenricht. Am Dienstagnachmittag (26.05.2020) gegen 16.30 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 14 zwischen Sulzbach-Rosenberg und Hahnbach auf Höhe der Ortschaft Pickenricht ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen schwer verletzt wurden.




Zur Unfallzeit befuhr eine 25-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw Audi A4 die Bundesstraße 14 in Fahrtrichtung Hahnbach und beabsichtigte auf Höhe der Ortschaft Pickenricht nach links abzubiegen. Dabei übersah die junge Frau einen ihr aus Richtung Hahnbach entgegenkommenden Pkw Opel Corsa, der von einer 64-jährigen Frau, ebenfalls aus dem Landkreis, gesteuert wurde. Im Bereich der Einmündung kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Während der Kleinwagen rechts der Fahrbahn in einer Bushaltestelle zum Stillstand kam, drehte sich der Audi nach dem Anstoß entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Glücklicherweise waren die beiden Fahrerinnen nicht in ihren Fahrzeugen eingeschlossen, sodass sich die zum Unfallort alarmierten Feuerwehren aus Hahnbach und Gebenbach auf die Unterstützung des Rettungsdienstes und die anstehenden Verkehrsmaßnahmen konzentrieren konnten.



Die beiden Unfallbeteiligten kamen nach der Erstversorgung mit mittelschweren bis schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser, ihre Fahrzeuge mussten mit Totalschäden abgeschleppt werden. Die Sachschadensbilanz dieses Verkehrsunfalls beläuft sich auf insgesamt etwa 17.000 Euro.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die Bundesstraße 14 bis etwa 18.15 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt, die Feuerwehren leiteten den Verkehr um, sodass es nicht zu größeren Behinderungen kam. (Polizeibericht)



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.