Wenn Retter um Hilfe bitten: DLRG Nürnberg kann sich kaum mehr über Wasser halten


NÜRNBERG. Wenn Retter um Hilfe bitten – DLRG Nürnberg kann sich kaum mehr über Wasser halten und bittet um Spenden.




Die DLRG ist als Wasserrettungsorganisation bekannt und rettet immer wieder Menschenleben. Nun brauchen die Retter aus Nürnberg allerdings selbst Hilfe, weil sie sich sonst sprichwörtlich nicht mehr über Wasser halten können. Denn die Corona-Krise betrifft nicht nur Unternehmen, sondern auch Vereine, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft.

Normalerweise finanziert sich der Verein über Ausbildungen und Sanitätsdienst, aber in Zeiten der Corona-Pandemie fehlen genau aus diesen Bereichen die Einnahmen.
Zeitgleich ist das Budget für Hygienekonzepte gestiegen. Deswegen steht den Rettern jetzt das Wasser bis zum Hals und sie brauchen Hilfe.

Im Interview hierzu Herr Thomas Marx von DLRG KV Nürnberg-Roth-Schwabach e.V.:



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.