Nach Ohrfeige im Knast gelandet


NÜRNBERG. Am Samstagnachmittag (23. Mai) ohrfeigten sich zwei Männer am Hauptbahnhof Nürnberg. Der Jüngere sitzt nun in Untersuchungshaft – er wurde mit Haftbefehl gesucht.


Beamte der Bundespolizei Nürnberg beobachteten am Hauptausgang des Nürnberger Hauptbahnhofs, wie sich ein 43-jähriger Deutscher und ein 30-jähriger Bulgare je eine Ohrfeige gaben. Um eine Eskalation zu verhindern, trennten die Beamten die beiden Streithähne und stellten ihre Identität fest.

Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass gegen den 30-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte besteht. Der Mann wurde festgenommen und am Sonntagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Haftbefehl und schickte den Bulgaren in Untersuchungshaft.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.