Rauferei endet mit Messerattacke


LANDSHUT. Am späten Montagabend, 06.04.2020, kam es in Landshut zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen drei Beteiligten, wobei vermutlich auch ein Messer zum Einsatz kam. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung.




Nach bisherigem Stand der Ermittlungen kam es gegen 22:30 Uhr in der Schützenstraße zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 40- und 26-jährigen Mann. Ein Verwandter des 40-Jährigen, ebenfalls 26 Jahre alt, kam zu dem Gerangel hinzu. Der 26-jährige Angreifer zückte dann ein Messer und griff auch den Verwandten an, dabei erlitt dieser oberflächliche Verletzungen am Hals. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss und erlitten bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen.

Im Rahmen der Fahndung konnte ein 26-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Bei ihm wurde auch das vermutliche Tatmesser aufgefunden und sichergestellt. Er wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wieder entlassen, da kein Haftgrund vorlag. Die Hintergründe des Vorfalls sowie der genaue Tathergang sind noch Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Landshut.

In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Landshut um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Montagabend im Bereich der Schützenstraße verdächtige Wahrnehmung gemacht oder kann Angaben zu dem Vorfall machen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Landshut, Tel. 0871/9552-0 entgegen.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.